Die Bundesregierung zum Stand der Dinge bei der Zeitarbeit nach AÜG

Leiharbeit in einzelnen Branchen

Ein Zeichen von Ignoranz von Formen prekärer Arbeit ohne Gleichen: Auf eine Anfrage aus der Fraktion "Die Linke" im Bundestag antwortete die Bundesregierung u.a.: "(...) Auch im Rahmen der Beschäftigtenstatistik liegen gegenwärtig noch keine Angaben darüber vor, in welchen Branchen Leiharbeitskräfte eingesetzt werden. Es sind lediglich Angaben über die Beschäftigten in Betrieben, die ihren wirtschaftlichen Schwerpunkt in der Arbeitnehmerüberlassung haben, möglich. Die Arbeitnehmerüberlassung bildet eine eigene Branche (so genannte Wirtschaftsgruppe).
Hierbei ist keine Aussage möglich, ob es sich bei dem einzelnen Beschäftigten
um eine Leiharbeitnehmerin bzw. einen Leiharbeitnehmer oder um
internes Personal des Zeitarbeitsunternehmens handelt. (...)"

Anfrage, und Antwort der Bundesregierung pdf