ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 26.03.2019, 17:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 03.02.2019, 20:22 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2644
Wohnort: Augsburg
Hallo,

was gibt es 2019?

siehe Startseite von ZOOM: http://www.igmetall-zoom.de/

Kündigungsmöglichkeiten von drei Tarifverträgen !

Das Thema sollte mal langsam diskutiert werden.

Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 04.02.2019, 17:41 
Offline

Registriert: 20.01.2006, 20:49
Beiträge: 459
Ach du lieber Gott, das Thema schon wieder!
Karla was bitteschön willst Du denn hier diskutieren? Das gleiche dumme Gesabbel wie in den Vorjahren auch ?

Die Trantüten von der Tarifkommission werden die LAN wieder genauso verarschen wie in allen vorherigen Tarifverhandlungen. Klar, es könnten die von Dir genannten Tartifverträge gekündigt werden; wird die Gewerkschaft aber nicht tun!

Die einzige Forderung, die es überhaupt geben kann ist: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" und das ab dem ersten Tag. Ein gesonderter Tarifvertrag Zeitarbeit ist dann absolut unnötig.

Aber die Gewerkschaften müssen sich ja schließlich mit irgendetwas beschäftigen und sei es auch nur die gezielte Schaffung einer 2 Klassen- Gesellschaft in der Arbeitnehmerschicht.

seneca


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 09:37 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2644
Wohnort: Augsburg
Hallo seneca,
Zitat:
Die einzige Forderung, die es überhaupt geben kann ist: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" und das ab dem ersten Tag. Ein gesonderter Tarifvertrag Zeitarbeit ist dann absolut unnötig.

Die derzeit laufenden Klagen sind bis dato kein Erfolgserlebnis. Vielleicht ändert sich daran noch etwas. Keine der bisherigen Klagen ist bis zum BAG vorgedrungen. Und solange das so ist sind Verbesserungen nur über TV rauszuholen.

Zitat:
Die Trantüten von der Tarifkommission werden die LAN wieder genauso verarschen wie in allen vorherigen Tarifverhandlungen.

Da ich einige dieser Trantüten kenne beurteile ich das anders. (Im Übrigen gibt es auch nicht zu knapp Trantüten unter den LAN).

Zitat:
Klar, es könnten die von Dir genannten Tartifverträge gekündigt werden; wird die Gewerkschaft aber nicht tun!

Alle drei TV werden die Gewerkschaften erfahrungsgemäß nicht kündigen. Man muss einen TV nicht kündigen. Es können auch erst mal nur Gespräche aufgenommen werden. Das wäre natürlich ein schwaches Signal. Deshalb die Aufforderung von ZOOM an sämtliche Trantüten und Nichttrantüten langsam wach zu werden.

Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 05.02.2019, 14:12 
Offline

Registriert: 23.01.2015, 14:32
Beiträge: 69
karla hat geschrieben:
Hallo seneca,
Zitat:
Die einzige Forderung, die es überhaupt geben kann ist: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" und das ab dem ersten Tag. Ein gesonderter Tarifvertrag Zeitarbeit ist dann absolut unnötig.

Die derzeit laufenden Klagen sind bis dato kein Erfolgserlebnis. Vielleicht ändert sich daran noch etwas. Keine der bisherigen Klagen ist bis zum BAG vorgedrungen. Und solange das so ist sind Verbesserungen nur über TV rauszuholen.


Echtes Equal Pay/Treatment ist gar nicht wirklich möglich und weder vom Gesetzgeber noch von den Gewerkschaften wirklich gewollt.

Zitat:
Die Trantüten von der Tarifkommission werden die LAN wieder genauso verarschen wie in allen vorherigen Tarifverhandlungen.
Zitat:
Da ich einige dieser Trantüten kenne beurteile ich das anders. (Im Übrigen gibt es auch nicht zu knapp Trantüten unter den LAN).


Diese Trantüten die du zu kennen scheinst werden schön die vorgaben der Arbeigeberseite abnicken.
Zur Tarnung wird es max. ein paar Cent Lohnerhöhung geben über mehrere Jahre hinweg und wird den Leiharbeitern als ach so riesen Erfolg verkauft.
Sie sollten aber auch endlich mal einen anständigen tätikeits Katalog vereinbaren damit kein Missbrauch mehr bei der Eingruppierung erfolgen kann. Die Eingruppierungsmerkmale sind so schwammig und löchrig formuliert und die TK hatte wohl bisher immer nur Kaufmänische Berufe im Auge. Auch sollte es zukünftig automatisch eine Höhergruppierung aus den unteren Lohngruppen geben.

Zitat:
Klar, es könnten die von Dir genannten Tartifverträge gekündigt werden; wird die Gewerkschaft aber nicht tun!
Zitat:
Alle drei TV werden die Gewerkschaften erfahrungsgemäß nicht kündigen. Man muss einen TV nicht kündigen. Es können auch erst mal nur Gespräche aufgenommen werden. Das wäre natürlich ein schwaches Signal. Deshalb die Aufforderung von ZOOM an sämtliche Trantüten und Nichttrantüten langsam wach zu werden.

Karl


Man könnte aber in die TV`s aufnehmen das sie nicht mehr automatisch nachwirken wenn sie sich in den TV verhandlungen befinden oder nicht nachwirken wenn die TV´s gekündigt werden.

Der ganze LTV und MTV müsste eigentlich vollständig überarbeitet und richtig verhandelt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 10.02.2019, 11:34 
Offline

Registriert: 24.02.2007, 07:11
Beiträge: 328
Wohnort: Hamburg
Moin zusammen.
Ich bin raus. Ich mache keine Stellvertreterpolitik mehr.
Angesichts des Umstandes, das sich die meisten LAN offensichtlich nicht selbst organisieren wollen oder sich nicht innerhalb der DGB-Gewerkschaften eine Stimme verschaffen wollen, ziehe ich mich resigniert zurück.

Ein letzter Hinweis: Unter http://2020-equalpaystattspaltung.de/
wird eine Kampagne gegen Tarifverträge in der Leiharbeit vorgestellt, die weiter macht. Siehe dazu auch:
http://www.labournet.de/politik/alltag/ ... /?cat=7887


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 12.02.2019, 15:06 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 464
Wohnort: Schleswig-Holstein
Moin zusammen,


Anregung von Zoom:
c) Was könnte alles besser sein?


Als LAN am alleruntersten Ende der Wertschöpfungskette würde ich mir deutlich kürzere Tarifvertragslaufzeiten wünschen,
36 Monate sind mir entschieden zu lang. Ich würde mir hier 12, maximal 18 Monate wünschen.


Weiterhin würde ich mir einen Lohnzuwachs deutlich über der Inflationsrate wünschen, gerade im unteren Bereich (E1 und E2).


Schließlich wünsche ich mir eine zeitnahe, verbindliche Regelung der Fahrtkostenübernahme der Zeitarbeitsfirmen.
Immerhin fährt der LAN auf deren Weisung und für deren Profit.
Siehe hierzu iGZ-Verträge, Seite 13, Protokollnotizen:
Zitat:
(...)
3. Ein Regelwerk über Fahrt- und Reisekosten wird zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam erstellt.
(...)
Stand: Bärlin, 17.09.2013



SG rw


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 13.02.2019, 09:35 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 464
Wohnort: Schleswig-Holstein
Nachtrag:

Die 12monatige Laufzeit würde mir ja für den Entgelt-TV schon genügen, MTV und ERTV laufen ja schon länger und sind jederzeit mit 6monatiger Kündigungsfrist kündbar.
Warum die nicht schon längst gekündigt wurden, habe ich noch nicht verstanden.
Warum die gerade jetzt gekündigt werden sollen, verstehe ich ebenfalls noch nicht.

Aber wir stehen ja erst am Anfang der Betrachtungen.

Schönen Gruß an @Eugen und viel Erfolg, rw


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 13.02.2019, 10:25 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2644
Wohnort: Augsburg
Hallo red_wing,
Zitat:
Warum die gerade jetzt gekündigt werden sollen, verstehe ich ebenfalls noch nicht.


Der Entgeltrahmen-TV ist zum letzten mal zum Ende 2007 gekündigt worden. Seit 2016 wurden die E1-E4 anders bestimmt (E4 z.B. erhält jeder LAN nach einem Jahr in E3). Das wurde meines Wissens ohne Kündigung des TV nur durch Gespräche erreicht.


Zitat:
Schließlich wünsche ich mir eine zeitnahe, verbindliche Regelung der Fahrtkostenübernahme der Zeitarbeitsfirmen......Siehe hierzu iGZ-Verträge, Seite 13, Protokollnotizen:


Diese Protollnotiz gehört ebenfalls zum Entgeltrahmen-TV. Diese Notiz wurde zum Ende des TV 2007 vereinbart. Seither sind bald 12 Jahre vergangen. Wird also Zeit auch hier mal bei der TK nachzufragen ob die überhaupt noch Kenntnis davon haben. Wenn sich die ZAF-Verbände zu Gesprächen für eine Fahrtkostenregelung nicht einlassen bleibt nur die Kündigung. Oder soll das jetzt nochmals 12 Jahre auf die lange Bank geschoben werden?

Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 28.02.2019, 21:53 
Offline

Registriert: 21.03.2014, 22:53
Beiträge: 213
karla hat geschrieben:
Zitat:
Schließlich wünsche ich mir eine zeitnahe, verbindliche Regelung der Fahrtkostenübernahme der Zeitarbeitsfirmen......Siehe hierzu iGZ-Verträge, Seite 13, Protokollnotizen:

Diese Protollnotiz gehört ebenfalls zum Entgeltrahmen-TV. Diese Notiz wurde zum Ende des TV 2007 vereinbart. Seither sind bald 12 Jahre vergangen.

Ich hab hier noch ein Exemplar von 2005, da steht das auch schon drin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tarifverhandlungen 2019
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 10:27 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 910
Die Themen sind seit Jahren bekannt.

Verankerung vom VMA und Fahrgeld in dem MTV.

Einheitliche Regelung des Arbeitszeitkontos (es waren eure Juristen in der Metall TaKo, welche feststellten, dass der § 3.2.2 MTV iGZ nicht mehr konform mit der aktuellen Rechtssprechung des BAG ist)

Höheres Urlaubs- und Weihnachtsgeld.


--> Das sind alles Themen, welche den MTV betreffen, der bei der letzten Tarifverhandlung bekanntlich nicht geöffnet wurde!


Equal Pay kann meiner Ansicht nach nur über den Klageweg realisiert werden, es laufen bekanntlich einige Verfahren der Kampagne von Prof. Däubler und labournet. mindestens zwei Verfahren sind vor dem BAG aufgelaufen, das wird aber wohl erst nächstes Jahr etwas. Ein langer Atem ist leider nötig.

Ansonsten wünsche ich mir noch Branchenzuschläge in ver.di, da ist leider Mangelware...

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de