ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 24.01.2020, 11:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.04.2012, 14:36 
Offline

Registriert: 17.10.2010, 14:43
Beiträge: 14
Liebe Leser, ich bin ganz aus dem Häuschen!

Zunächst dachte ich, die machen nur auf handzahm, damit alles nach außen schön aussieht. Aber ich bin tatsächlich in einer Firma gelandet, wo ich zwar als LA gebucht bin, aber bei der täglichen Arbeit nicht ständig zu spüren bekomme, daß ich ja "nur ein Sklave" bin. Es gibt eine Kantine, es gibt Raucherpausen, es gibt einen freundlichen Plausch mit dem Chef, man darf auch mal etwas früher Feierabend machen, wenn nicht gerade "die Bude brennt".

Das habe ich auch schon ganz anders erlebt: Firmen, in denen es nichts geileres gibt, als die Leute zu strietzen. Samstagsarbeit um jeden Preis, Hauptsache die "Neger ackern".... Wenn keine Arbeit da war, fand man immer was, auch wenn noch so unnötig und so abartig, hauptsache, der Sklave rotiert.

Der Unterschied zwischen diesen Erfahrungen kommt nicht von Ungefähr. Die "Sauställe" unter den Kundenbetrieben waren bisher nicht mit BetR ausgestattet. Wo ich jetzt bin, gibt es neben dem BRat auch noch Vertrauensleute, die den BR unterstützen. Hier läuft alles sehr fair ab und ich bin froh für jeden Tag, den ich dort arbeiten darf.

3 Monate bin ich jetzt dort. Mein Vorgesetzter hat sich mit mr über eine mögliche Übernahme besprochen. Klar, daß sie versuchen, meinen Lohn möglichst niedrig anzusetzen. Aber andererseits ist das Thema "befristete" Einstellung bereits vom Tisch. Wenn die Auftragslage sich so fortsetzt und das Mai-Loch überstanden hat, könnte ich drin sein. Für immer..... Es sei denn, ich mach mir mal eben so die Taschen voll, bin ständig besoffen und fange an zu grabschen....

Ich kann und darf alles sagen, was mir gegen den Strich geht. Man hört mir zu und man setzt meine Vorschläge auch um. Ganz im Gegenteil zu den Sauställen, von denen ich eben bereits schrieb. Diese befinden sich allesamt im Raum Schwarzwald-Baar-Kreis. Und davon gibts dort mehr, als man als ganz normaler Mensch in ganz normaler Beschäftigung denken würde.

Da ich fürchte, mich demnächst vor dem Kadi wiederzufinden, nenne ich hier natürlich die Firmen nicht, die mit Schweinen besser umgehen würden, als mit den Menschen, die bei Ihnen arbeiten. Vielleicht bin ich feige. Mag sein. Aber ich denke, wenn hier der ein oder andere Spion mitliest, und nur vermuten kann, daß er gemeint ist, machen sich vielmehr Leute Gedanken, als wenn ich Namen nenne, und Andere, die auch gemeint sein könnten, denken: "Gottseidank, uns kennt er ja noch nicht :twisted: )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.04.2012, 19:32 
Offline

Registriert: 16.05.2009, 15:58
Beiträge: 207
nun das solls tatsächlich geben, das Vorgesetzte da fair sind im Umgang, aber noch fairer wäre halt eine entsprechende Bezahlung

bei uns darf und soll man übrigens auch alles sagen, und wenn man den Mund wirklich aufmacht, haben alles anderen einen Übernahmevertrag nur man selbst nicht, alles hat seinen Preis.......


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2012, 06:36 
Offline

Registriert: 10.02.2008, 13:02
Beiträge: 423
Wohnort: Kreis Bayreuth
Hallo ellwetritsch,
Es freut mich für dich das du glaubst es gut getroffen zu haben. Aber du solltest niemals, bei aller Euphorie, vergessen das du NICHT in deinem Entleibetrieb beschäftigt bist sondern IMMer noch eine Vetrag mit der ZAF hast.
Aus eigener leidvoller Erfahrung ( Das Märchen von der Festanstellung wurde mir auch Jahrelang erzählt und ich glaubte und gab alles, war zu jeder Tages und Nachtzeit bereit zu arbeiten)
Ja ja auch meine Vorschläge wurden umgesetzt und haben mich allerdings auch keinen Schritt weiter gebracht, Im Gegenteil als denkender Mensch blickt man so nach und nach durch die schönen Vorhänge, erkennt irgendwann die Zusammenhänge und dann siehts schon etwas dreckiger aus.

_________________
Lerne die Regeln gut, damit Du sie richtig brechen kannst. Dalai Lama


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2012, 10:11 
Offline

Registriert: 17.10.2010, 14:43
Beiträge: 14
Ja, ich sehe es realistisch. Aber wenigstens spricht man mal drüber. Unter dem Strich werde ich wohl gleich auf gleich auflaufen. Aber das soll mir egal sein. Wenn ich zuviel verdiene, ist das aiuch nicht gut, weil die Gläubiger dann wieder pfänden können. Es wäre ja nie dazu gekommen, wenn ich bei den Bastarden gelandet wäre.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.04.2012, 22:18 
Offline

Registriert: 13.11.2008, 18:35
Beiträge: 633
Wohnort: Rheinland
ellwetritsch hat geschrieben:
Aber das soll mir egal sein. Wenn ich zuviel verdiene, ist das aiuch nicht gut, weil die Gläubiger dann wieder pfänden können.

Richtig.
Wozu auch Schulden selber abbezahlen, wenn man die schon selber gemacht hat.

_________________
„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. [...]” (Napoleon)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2012, 08:56 
Offline

Registriert: 04.08.2009, 06:55
Beiträge: 466
ich hab auch das tägliche Gesülze von der Übernahme gehört. So lange kein Vertrag auf dem Tisch liegt kannst du davon ausgehen dass es nix wird. Dein Vorgesetzter kann viel erzählen wenn der der das Geld verwaltet nicht sein okay dazu gibt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2012, 09:00 
Offline

Registriert: 10.06.2009, 23:42
Beiträge: 662
Wohnort: Oldenburg
Hallo

zu

ellwetritsch hat geschrieben:
Aber das soll mir egal sein. Wenn ich zuviel verdiene, ist das aiuch nicht gut, weil die Gläubiger dann wieder pfänden können.


Faule Sau geh gefälligst arbeiten und bediene deien Gläubiger dioe du wissentlich schädigst.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2012, 10:04 
Offline

Registriert: 13.11.2008, 18:35
Beiträge: 633
Wohnort: Rheinland
Botanicman2000 hat geschrieben:
ellwetritsch hat geschrieben:
Aber das soll mir egal sein. Wenn ich zuviel verdiene, ist das aiuch nicht gut, weil die Gläubiger dann wieder pfänden können.
Faule Sau geh gefälligst arbeiten und bediene deien Gläubiger dioe du wissentlich schädigst.

Schulden zu machen ist halt beliebter, als sie zu begleichen.

Wenn man mal kurz reflektierend in sich geht, könnte man einen Grund gefunden haben, wieso es z.B. dem Handwerk so dreckig geht und die Löhne entsprechend mies sind.
In meinem Ausbildungsbetrieb habe ich noch relativ gut verdient, weil der sich aus dem Privatkundengeschäft ganz rausgehalten hat. Für die öffentliche Hand und Firmenkunden zu arbeiten erfordert etwas langen Atem und das Wissen, wie man mit denen umgeht. Auch nicht schön, aber man kriegt sein Geld.
Bei Privatkunden hingegen hilft oft nur Inkasso Moskau.

_________________
„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. [...]” (Napoleon)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.04.2012, 17:47 
Offline

Registriert: 17.10.2010, 14:43
Beiträge: 14
Schimmelreiter hat geschrieben:
Botanicman2000 hat geschrieben:
ellwetritsch hat geschrieben:
Aber das soll mir egal sein. Wenn ich zuviel verdiene, ist das aiuch nicht gut, weil die Gläubiger dann wieder pfänden können.
Faule Sau geh gefälligst arbeiten und bediene deien Gläubiger dioe du wissentlich schädigst.

Schulden zu machen ist halt beliebter, als sie zu begleichen.

Was heisst hier: "Faule Sau geh gefälligst arbeiten?"

Ich arbeite. Leider in der Leiharbeit. Und leider bin ich in den Schuldensumpf nicht geraten, weil ich IMMER eine FAIRE Arbeit hatte.

Bevor hier jemand auf so dämliche Gedanken wie "faule Sau" oder "Inkasso Moskau" kommt, sollte er erst mal das Hirn einschalten.

Ich bin nicht dran schuld, und die, die dran (Mit-)Schuld sind, haben mich letztlich reingeritten. Wer es nicht weiss, kann dumm daherreden.
:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.04.2012, 07:35 
Offline

Registriert: 10.06.2009, 23:42
Beiträge: 662
Wohnort: Oldenburg
Du hast aber geschrieben da ses dire egal ist ob du mehr verdienst.
Weil dir da sgepfändet wird.
DAher sehe ich da sso das du keine Lust hast deine Schulden zu begleichen und das ist das schlimme daran


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.05.2012, 15:56 
Offline

Registriert: 17.10.2010, 14:43
Beiträge: 14
Schon wieder soviel Zeit dahin? Ups.... Ich glaube, ich muß da etwas erklären:

Es ist mir nicht egal, ob ich meine Schulden zahlen kann, oder nicht. Im Gegenteil. Es werden noch viele Jahre vergehen, bis ich (vielleicht) wieder ruhig schlafen kann.

Aber eigentlich wollte ich mit meinem Beitrag darauf hinweisen, daß sowohl die Leihbuden wie auch die Lohndrücker in den Unternehmen sich nicht im geringsten drum scheren, wovon die "kleinen" Leute eigentlich Leben.

Weg zur Arbeit und zurück: 62 Kilometer. Benzin: Fast nicht mehr zu bezahlen. Ok, man kann natürlich in die Nähe des Arbeitsplatzes ziehen. Aber was, wenn sich dadurch der Weg der Ehefrau, die ja auch arbeiten MUSS, verdoppelt? Und so ein Umzug kostet auch eine Kleinigkeit, selbst wenn man Freunde und Helfer hat. Aber auch die gibts nicht gratis.

Wenn das Thema "Mindestlohn" angesprochen wird, kann ich nur müde lächeln. Die LA-Buden dürfen Tariferhöhungen auf das Fahrgeld anrechnen. Das bedeutet, daß man mit viel Glück nach einer Tariferhöhung etwa das Gleiche bekommt, wie vorher. Festeingestellt, bekomme ich in der Regel überhaupt kein Fahrgeld (Welche Firma kann sich das noch leisten?).

Daraus ergibt sich meine These, daß es doch scheißegal ist, wo ich arbeite. Solange ich nicht fair bezahlt werde (Es gab ein neues Gespräch, wo mein sensationeller Nettolohn von 1100€ schon als verhandlunsbedürftig dargestellt wurde). Demzufolge mache ich mir auch nur noch eingeschränkte (siehe meine Schlafsituation) Gedanken darum, wie ich meine Schulden loswerden kann.

Wenn nur noch versklavt wird, und das zum Dumpingpreis, ist doch verständlich, daß man irgendwann einfach - abschaltet. Oder?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.05.2012, 18:35 
Offline

Registriert: 10.02.2008, 13:02
Beiträge: 423
Wohnort: Kreis Bayreuth
Mal Abschalten sei jedem gegönnt, Nur bedenke eins, wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat verloren

_________________
Lerne die Regeln gut, damit Du sie richtig brechen kannst. Dalai Lama


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.06.2012, 20:07 
Offline

Registriert: 06.03.2011, 14:00
Beiträge: 20
Wohnort: Lübeck
Botanicman2000 hat geschrieben:
Hallo

zu

ellwetritsch hat geschrieben:
Aber das soll mir egal sein. Wenn ich zuviel verdiene, ist das aiuch nicht gut, weil die Gläubiger dann wieder pfänden können.


Faule Sau geh gefälligst arbeiten und bediene deien Gläubiger dioe du wissentlich schädigst.




Auch wenn ich den Zorn über so eine Aussage, was die Bezahlung der Gläubiger angeht, nachvollziehen kann, muss man niemanden beleidigen. Manchmal kommt man unverhofft in Schulden. Mein Freund hat keine Aufträge - trotz Bemühungen und Akquise - mehr bekommen und bekommt keinen Job als Angestellter mehr. Seine Bemühungen um einen 400 Euro Job werden von den Arbeitgebern nicht mal beantwortet. Ich kenne seine Bewerbungen und die sind gut. Liegt am Alter - er ist 59.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.06.2012, 23:12 
Offline

Registriert: 10.06.2009, 23:42
Beiträge: 662
Wohnort: Oldenburg
Hallo

ich verstehe deinen unmut über meine Aussage das er eine faule Sau ist.

Aber er macht ja nichteinmal anstalten wa szu bezahlen.
Aus seinen Threads lese ich nur das er nicht arbeiten will weil man ihm die kohle abzieht

Gruss Uwe


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de