ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 19.02.2020, 18:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 14:29 
Offline

Registriert: 04.01.2010, 19:16
Beiträge: 4
Habe mal den Firmennahmen nicht kpl. angegeben, da ich mir nicht sicher bin, ob ich das darf.

Hier meine Erfahrung mit der Firma.

Bin am 12.08.2013 als Heizungs- u. Sanitärinstallateur dort angefangen und alles lief auch gut, konnte mich nicht beklagen.
Doch nun das: Anfang der letzten Woche, genau am letzten Tag meiner Probezeit kommt morgens um 06.00 Uhr eine SMS mit dem
Hinweis - "Sie brauchen heute nicht zur Baustelle kommen. Meine Rückfrage, ob ich da abgemeldet wurde oder was ist wurde nicht beantwortet.

Heute war ich aus eigenem Antrieb mal auf der Baustelle und wurde von einem Mitarbeiter der Entleihfirma gefragt was denn los sei, warum ich
nicht mehr gekommen sei. Meine Firma hatte einen anderen Mitarbeiter geschickt und behauptet, ich hätte wohl keine Lust mehr.

Der Lohn für den Januar hätte am 15.02. überwiesen sein müssen, aber weder ist Geld auf dem Konto noch habe ich eine Abrechnung bekommen.
Dazu muß man sagen, daß im letzten Monat schon ca. € 350 gefehlt haben. Das sollte jetzt mit dieser Abrechnung kommen.

Da ich noch bis zum 24.02. bei der Fa. beschäftigt bin kam heute eine SMS und ich soll heute abend gegen 20.00 Uhr zu einem Paketdienst fahren
und dort Pakete entladen. Das werde ich nicht machen, ich habe noch Resturlaub zu bekommen und außerdem noch ca. 40 Guthabenstunden.

Wie seht Ihr diese Angelegenheit. Vor allem möchte ich nicht hinnehmen, das gegenüber Dritten behauptet wird, ich hätte keine Lust zu arbeiten.


Gruß
Hugobald123


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 15:36 
Offline

Registriert: 10.06.2005, 14:34
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin
Hallo
Die SMS kam also von der Leihbude?

Vielleicht suchen die einen (fingierten) Grund Dich loszuwerden.

Die SMS gut aufbewahren,möglichst mit allen Mitteilungsdetails auch Ausdrucken.
In den Details steht "Absender,Telefonnummer,Betreff,Datum und Uhrzeit."

Wenn der Lohn nicht bis spätestens Mittwoch auf dem Konto ist beim Arbeitsgericht
vorstellig werden und Lohnklage einreichen,desgleichen für die Abrechnung.
Sag das auch Deiner Bude das Du Rechtliche Schritte einleiten wirst.
Wann kam denn heute die SMS?
Niemand kann erwarten (ausser die Leihbude natürlich) das Du den ganzen Tag auf
den Beinen bist und dann auch noch die halbe oder ganze Nacht arbeitest.
Es sei denn die Nachricht kam am Vormittag,dann hättest Du noch vorher Schlafen können.
Gehst Du dann nicht zum Dienst kann Dir das als Arbeitsverweigerung ausgelegt werden.

Wieso bist Du noch bis zum 24.2. dort beschäftigt?
Hast Du gekündigt oder wurde Dir gekündigt?

Viele grüße Micha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 16:45 
Offline

Registriert: 04.01.2010, 19:16
Beiträge: 4
Also heute die SMS kam so gegen 13.00 Uhr. - Von der Leihbude.

Bis zum 24.02. bin ich noch dort beschäftigt weil in meinen Vertrag stand, Kündigungsfrist 14 Tage nach Ablauf der Probezeit.
Angefangen bin ich dort am 12.08.2013 - Kündigung kam gerade noch rechtzeitig am 11.02.2014.

Viele Grüße
Hugobald


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 18:19 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 720
Hugobald123 hat geschrieben:
Also heute die SMS kam so gegen 13.00 Uhr. - Von der Leihbude.

Bis zum 24.02. bin ich noch dort beschäftigt weil in meinen Vertrag stand, Kündigungsfrist 14 Tage nach Ablauf der Probezeit.
Angefangen bin ich dort am 12.08.2013 - Kündigung kam gerade noch rechtzeitig am 11.02.2014.

Viele Grüße
Hugobald


An deiner Stelle hätte ich starke Kopfschmerzen und würde zum Arzt gehen. Bist eh gekündigt. Du bekommst keinen Orden und kein Dankeschön, wenn du arbeiten gehst. Der Rest wurde gesagt. Ab zum Arbeitsgericht oder Gewerkschaft.

edit:
Ach ja... Geh doch zu den Cops und stell Strafanzeige wegen übler Nachrede. Vielleicht hat der Entleiher nun ein falsches Bild von dir und eine Übernahme versaut, wenn die Leihbude behauptet, dass du keine Lust hast. Keine Ahnung, ob das was bringt. Aber die bekommen definitiv Post von der Polente. Und den Eintrag bei z.B. kununu nicht vergessen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 18:43 
Offline

Registriert: 10.06.2009, 23:42
Beiträge: 662
Wohnort: Oldenburg
Hallo

wegen des fehlenden Geldes sofort zum gericht
und wegen deiner kopf und Gliederschmewrzen zum Arzt
Die ZAF hat es nicht verdient das man nach de rKündigung weiterarbeitet

Wenn die Firma wo du warst zufrieden mit dir war dort bewerben

Gruß Uwe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 22:49 
Offline

Registriert: 10.06.2005, 14:34
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin
Hallo
Das mit der Anzeige ist gar nicht so schlecht.

Das ganze hat einen starken Beigeschmack von Mobbing!

Viele grüße Micha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 02:32 
Offline

Registriert: 16.04.2007, 16:53
Beiträge: 312
Hallo zusammen,

wie kommt Ihr auf den Gedanken, dass dem TE gekündigt wurde?

Eine Kündigung per SMS ist arbeitsrechtlich nicht möglich.

Die Kündigung muss dem AN in schriftlicher Form nachweislich zugegangen sein. Die Beweispflicht für den fristgerechten Zugang der Kündigung an den AN liegt beim AG.

So wie ich das lese, wurde er lediglich von seinem bisherigen Entleiher abgemeldet. Weiter ist nichts passiert.

Gruß
Exberliner


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 10:11 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 720
Exberliner hat geschrieben:
Hallo zusammen,

wie kommt Ihr auf den Gedanken, dass dem TE gekündigt wurde?

Eine Kündigung per SMS ist arbeitsrechtlich nicht möglich.

Die Kündigung muss dem AN in schriftlicher Form nachweislich zugegangen sein. Die Beweispflicht für den fristgerechten Zugang der Kündigung an den AN liegt beim AG.

So wie ich das lese, wurde er lediglich von seinem bisherigen Entleiher abgemeldet. Weiter ist nichts passiert.

Gruß
Exberliner



Ich dachte, er sei gekündigt, da er schrieb

Zitat:
Angefangen bin ich dort am 12.08.2013 - Kündigung kam gerade noch rechtzeitig am 11.02.2014.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 11:03 
Offline

Registriert: 04.01.2010, 19:16
Beiträge: 4
Sorry, hatte mich da nicht richtig ausgedrückt.

Nachdem ich am 11.02. früh um 06.00 Uhr per SMS informiert wurde, daß ich heute nicht zur Baustelle kommen soll kam dann am gleichen Tag per Post die Kündigung.
Immerhin habe ich einen Tag vorher von meiner Firma noch eine Glückwunschkarte zum Geburtstag bekommen.


Danke für die vielen Antworten.
Hugobald


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 11:10 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 720
Hugobald123 hat geschrieben:
Sorry, hatte mich da nicht richtig ausgedrückt.

Nachdem ich am 11.02. früh um 06.00 Uhr per SMS informiert wurde, daß ich heute nicht zur Baustelle kommen soll kam dann am gleichen Tag per Post die Kündigung.
Immerhin habe ich einen Tag vorher von meiner Firma noch eine Glückwunschkarte zum Geburtstag bekommen.


Danke für die vielen Antworten.
Hugobald


diese feige Drecksbude traut sich nicht mal, dir das am Telefon zu sagen. Gegen die Kündigung kannst du nichts machen. Gegen die Lüge mit dem "du hast kein bock mehr" würde auf JEDEN FALL etwas unternehmen. Lass dir das nicht bieten und piss denen an die Karre.

Alles Gute.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de