ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 19.02.2020, 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Airbus
BeitragVerfasst: 07.06.2011, 11:45 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2714
Wohnort: Augsburg
Hallo,

unter : http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... s-vor.html


Bericht zu den neuen Verhandlungen bei Airbus.


Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Airbus
BeitragVerfasst: 10.06.2011, 09:00 
Offline

Registriert: 06.04.2008, 12:18
Beiträge: 130
Wohnort: Hamburg
LAKs bei Airbus! Kommt in die Puschen!
Rund 8000 Kolleginnen und Kollegen, darunter auch Leiharbeitskräfte (LAKs), beteiligten sich am 8. Juni an der Kundgebung von IG Metall und Airbus-Gesamtbetriebsrat vor dem Osttor. Jan-Marcus Hinz, Betriebsratsvorsitzender von Airbus in HH-Finkenwerder, machte u.a. deutlich, dass die "Flexibilität" der fest angestellten Airbus-KollegInnen nicht ausufern wird. Statt auf Leiharbeit, Outsourcing und Werkverträge müsse Airbus auf mehr Stammbeschäftigte und mehr Auszubildende, inkl. ihrer Übernahme, setzen. Letztendlich geht es um die Sicherung der Zukunft, zumindest bis 2020.
Die Aktion war gut und richtig - und ein deutliches Zeichen an die Geschäftsführung von Airbus! Leider beteiligten sich viel zu wenige LAKs an der Aktion.
Irgendwie verständlich - keine LAK, die bei Airbus eingesetzt ist, will "dumm auffallen" und den "Einsatzort" Airbus durch eine so genannte Abmeldung verlieren oder sogar auf der Straße landen.
Aber wann, wenn nicht jetzt, sollten LAKs bei Airbus über ihren Schatten springen?
Die Furcht "dumm aufzufallen" ist angesichts des drohenden Endes von Equal Pay (gleiches Geld für gleiche Arbeit) gerade jetzt so etwas wie das Starren des Kaninchens auf die Schlange!
Die Airbus-Vereinbarung "Siduflex" läuft 2012 aus! Darin war Equal Pay festgeschrieben.
Wer sich jetzt - als bei Airbus eingesetzte LAK - nicht einmischt, darf sich nicht wundern, wenn nach 2012 auch bei Airbus die Billig-Tarifverträge mit den Arbeitgebern der Zeitarbeits(Menschenhandels-)industrie gelten werden!
Nur mit einem Zukunftstariffairtrag für die Stammbeschäftigten bei Airbus, inkl. eindeutiger Regelungen für Zeitarbeit und Fremdvergaben, werden gleiches Geld und gleiche Rechte bei Airbus langfristig gesichert sein. Mit einem Zukunftstariffairtrag für die Stammbeschäftigten bei Airbus können Regelungen für die Übernahme von LAKs in Festanstellung festgeschrieben werden. Und auch das Outsourcing, die Fremdvergabe mit Werkverträgen, kann mit einem Zukunftstariffairtrag geregelt werden.
Bei Airbus gibt es KollegInnen in Zeitarbeit erster und zweiter Klasse!
Diejenigen LAKs, die direkt von Airbus "eingekauft" werden, sind zurzeit noch bei Klasse Eins. KollegInnen in Zeitarbeit, die irgendwo ohne spezielle Regelung eingesetzt sind, sagen schon, die LAKs bei Airbus "klagen auf hohem Niveau". Wir sagen: Das "hohe Niveau" ist nichts anderes als Gerechtigkeit!
Diejenigen LAKs (so genannte "Fremdarbeitskräfte", FAKs), die von Firmen "eingekauft" werden, die ihre Werkverträge mit Airbus erfüllen wollen, sind zurzeit bei Klasse Zwei - oder weit darunter. Hier ist besonderer Handlungsbedarf, insbesondere für den Betriebsrat von Airbus.

Wann wenn nicht jetzt sollten die Kaninchen ihre Zähne zeigen?
Indianer sagen, Schlange würde gar nicht schlecht schmecken!

xy, LAK bei Airbus seit 2006
Arbeitskreis Menschen in Zeitarbeit (AK MiZ) bei der Hamburger IG Metall

Der AK MiZ bei der Hamburger IG Metall will:
• Informationen zu gesetzlichen Grundlagen und Tarifverträgen austauschen
• Zur Gründung von Betriebsräten motivieren
• Betriebsräte in den Entleihbetrieben für die Probleme der Zeitarbeit sensibilisieren
• Den Kontakt zwischen Betriebsräten in Verleih- und Entleihbetrieben stärken
• Menschen in der Zeitarbeit für gewerkschaftliche Organisierung interessieren und gewinnen
• Die Kompetenz unserer Organisation, der IG Metall, stärken, Netzwerke bilden

UNSERE ZIELE sind:
Gleiches Geld für gleiche Arbeit
Gleiche Rechte für alle

Menschen in Zeitarbeit sollen für die IG Metall gewonnen werden, denn noch ist ihr Anteil an der Mitgliedschaft klein. Erfolge im Kampf für gleiches Geld und gleiche Rechte können nur Stammbeschäftigte in den Betrieben und KollegInnen in Zeitarbeit zusammen erzielen.
Ziel der IG Metall ist es, feste Arbeitsplätze in den Betrieben zu erhalten und zu schaffen, damit möglichst viele Menschen gerechte Arbeitsverhältnisse mit finanzieller Perspektive haben. Zeitarbeit soll auf ein Minimum reduziert werden.

Kontakt: IG Metall, Region Hamburg - Besenbinderhof 60 - 20097 Hamburg
Heiko von Thaden, Tel. 0160 / 5330 337 - Kai Trulsson, Tel. 0170 / 3333 144
E-Mail: AKMIZ-Hamburg@igmetall-zoom.de
Info im www: http://netkey40.igmetall.de/homepages/v ... rbeit.html

Treffpunkt: Jeden ersten Montag im Monat um 17.00 Uhr
in der Verwaltungsstelle der IG Metall
Besenbinderhof 60 - 20097 Hamburg (Nähe Hauptbahnhof) - Aufzugsebene 12

_________________
Fehler machen nur die, die überhaupt was machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Airbus
BeitragVerfasst: 24.09.2011, 20:26 
Offline

Registriert: 24.09.2011, 14:36
Beiträge: 60
http://www.weser-kurier.de/Artikel/Brem ... ochen.html

Bleibt zu hoffen, dass die Verhandlungen bald erfolgreich enden und die deutschen Standorte langfristig gesichert werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Airbus
BeitragVerfasst: 02.02.2018, 09:46 
Offline

Registriert: 04.01.2018, 11:08
Beiträge: 7
Das ist ja schon ewig lange her! Gibt es auch aktuelle Berichte dazu?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de