Home

2. Tarifinfo: Noch alles offen

Nach der zweiten Verhandlungsrunde noch alles offen

Am 29. Oktober 2019 fand in Frankfurt die zweite Verhandlungsrunde für die Tarifverträge in der Leiharbeit statt. Nach der enttäuschenden ersten Verhandlungsrunde erwartete die DGB-Tarifgemeinschaft von der Arbeitgeberseite ein verhandlungsfähiges Angebot.

Kaum Bewegung!

In der Verhandlungsrunde nahmen die Arbeitgeber zu allen gewerkschaftlichen Punkten Stellung. Ihre konkreten Angebote sind aber völlig unzureichend und lassen nach wie vor keinerlei Anerkennung für die gute Arbeit der Beschäftigten in der Leiharbeit erkennen.

So wurde im Bereich Entgelt ein völlig unzureichendes Angebot präsentiert. Mit Laufzeiten von bis zu 5 Jahren und Tariferhöhungen, die sogar noch unter der Inflationsrate bleiben. Im Ergebnis würde das Einkommen vieler Leiharbeitsbeschäftigter wieder auf das Niveau des gesetzlichen Mindestlohns absinken. Auch zur Erhöhung der Jahressonderzahlungen sowie der Urlaubstage ist das Angebot so gering, dass man am Einigungswillen der Arbeitgeber zweifeln muss.

Die DGB-Tarifgemeinschaft erwartet für die nächste Runde im November eine deutliche Bewegung der Arbeitgeber bei Einkommen und Laufzeit. Es muss auch Schluss sein mit der Blockade bei den Themen Jahressonderzahlungen, Urlaubstage und >Bonus für Gewerkschaftsmitglieder.

Die DGB-Tarifgemeinschaft fordert gute Arbeit in der Leiharbeit. Das haben die Beschäftigten verdient.

Die Forderungen der DGB-Tarifgemeinschaft auf einen Blick

  • Erhöhung der Entgelte um 8,5% bei einer Laufzeit von 12 Monaten
  • Erhöhung der Jahressonderzahlungen: Mehr Urlaubs- und Weihnachtsgeld, insgesamt in der Höhe eines 13. Monatsgehalts, verknüpft mit einer Vorteilsregelung exklusiv für die Mitglieder der DGB-Gewerkschaften
  • Erhöhung der Urlaubstage: Zunächst 28, nach dem 2. Jahr 30 Urlaubstage
  • Verbesserung der Zuschlagsregelungen: Leiharbeitsbeschäftigte sollen bessere und mindestens dieselben Zuschläge, etwa für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit, erhalten wie die Beschäftigten der jeweiligen Entleihbetriebe

Du bist gefragt!

Beteilige dich vor Ort und im Betrieb und gib deiner Gewerkschaft eine starke Stimme in der Tarifrunde. Sprich Deine Kolleginnen und Kollegen an!

Übrigens: Anspruch auf Leistungen aus dem Tarifvertrag haben nur Gewerkschaftsmitglieder.

Du bist noch kein Gewerkschaftsmitglied?

Änder das unter www.dgb.de/service/mitglied-werden/ und werde Teil der Bewegung.

Bei Rückfragen wende dich an:

tarifrunde-leiharbeit@dgb.de

Weitere Informationen unter:

www.tarifrunde-leiharbeit.de