Home

Zoom-Workshop 2013 in Freiburg

Vom 14. bis 16.6.2013 fand in Freiburg der ZOOM-Workshop, das bundesweite Treffen der „Arbeitskreise Menschen in Zeitarbeit (AKMiZ)" statt.
Vor zehn Jahren entstand die Idee, ein bundesweites Leiharbeitsnetzwerk in der IG Metall aufzubauen. Gerd Nierenköther, damals zuständiger Sekretär beim Vorstand, Wolfgang Berger (Zitat: „In der Leiharbeit heißt regional bundesweit!"), damals zuständiger Sekretär der VSt Berlin und Christoph Schulz vom Franz Künstler e.V. entschieden sich für eine Web-Seite als Informations- und Vernetzungsbasis. IG Metall ZOOM war geboren. Anfangs nur auf Informationen beschränkt, kam später das Forum hinzu, bis heute eine vielgenutzte Kommunikationsplattform für Menschen in Leiharbeit.

Dem Forum ist es unter anderem zu verdanken, dass sich Betroffene aus der gesamten Republik austauschen und helfen können. Gerade für die Gründung von AKMiZ und ihre Vernetzung untereinander war und ist es ein wichtiges Instrument.

Doch da gemeinsame Arbeit auch den direkten Kontakt braucht, fand das bundesweite Treffen der Aktiven, der ZOOM - Workshop, nun in Freiburg statt.

Knapp dreißig Leiharbeiter, Betriebsräte aus Ver- und Entleihbetrieben, Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus der IG Metall und ein Betriebsrat von ver.di nahmen an den lebhaften Diskussionen teil.

ZOOM Workshop 2013

Unter anderem informierte Jan Aleith über den Fortgang ihres Forschungsprojektes „Prekarität und Solidarität", Gerhard Wick als zuständiger Sekretär der Bezirksleitung Baden-Württemberg und Mitglied der Tarifkommission informierte über die laufenden Tarifverhandlungen mit BAP und iGZ und Ergün Sert von der Bezirksleitung Baden-Württemberg sprach über sein Projekt zur Eindämmung von Werkverträgen bei Daimler und anderswo. Hinzu kam eine Kollegin, die erfolgreich gegen ihren bestehenden Werkvertrag geklagt und stattdessen ein ordentliches Beschäftigungsverhältnis zugesprochen bekommen hat.

Kritische Debatten wurden insbesondere über die laufenden Tarifverhandlungen in der Leiharbeit geführt.